Nominierungen

Sanierung historischer Holzstadl, Pettendorf, Deutschland Fotograf: Sebastian und Simon Schels / pk-odessa.com

Sanierung historischer Holzstadl, Pettendorf, Deutschland

Die Morphologie Kneitings, an der Donau bei Regensburg gelegen, wurde einst durch den Typ eines Wohnhauses an der Straße mit rückwärtig liegendem Nebengebäude geprägt. Identitätslose Neubauten ersetzen jetzt zunehmend diese Typologie.

Im Ortszentrum steht die alte Schmiede. Nach Süden schließt ein alter Stadel den Hofraum ab. Der Stadel diente seit jeher als landwirtschaftliches Lagergebäude. Die Wetterseite liegt zum Hang und hat schwer unter der Einwirkung des abfallenden Wassers gelitten, wodurch das Fundament aus Bruchsteinen durch Frosteinwirkung mürbe wurde und unter der Last des schweren Daches nachgab.

Über eine große Halle, als Ständerbau konstruiert, wurde altbewährt ein Sattel aus Holz gestellt. Die Wände sind mit unbesäumten Schwartlingen verbrettert. Wind und Wetter haben sie auf der Westseite silbergrau werden lassen. Im Süden hat sie die Sonne goldbraun gebacken.

Der Stadel musste dort sowie auf der Wetterseite gelupft werden und hat an beiden Flanken ein neues Fundament aus rohem Eisenbeton bekommen. Die zerborstenen Schwellen, Riegel, Ständer und Kopfbänder wurden ersetzt. Das Stabwerk ist zimmermannsmäßig abgebunden worden. Gut erhaltene alte Hölzer sind wiedereingesetzt. Auf die fertig gestellte Konstruktion wurden alte Bretter aufgenagelt und mit neuen ergänzt.

ID
002


Architekturbüro

Max Otto Zitzelsberger - Architekt
Theresienstraße 46
80333 München
http://www.claudiaundmax.de
info@claudiaundmax.de

Projektteam
  • Max Otto Zitzelsberger, Architekt
Bauherren

Rudolf und Martha Schott


Tragwerksplanung

-,

Haustechnik

-,