Nominierungen

RheinMain CongressCenter, Wiesbaden, Deutschland Fotograf: Thomas Ott

RheinMain CongressCenter, Wiesbaden, Deutschland

Das Kongresszentrum ist einer der zentralen öffentlichen Orte der Stadt. Es muss in seiner Gestaltung und Einbindung in den Stadtraum den „großen Bauten“ und dem genius loci der Kurstadt gerecht werden und gleichzeitig durch eine signifikante Erscheinung eine charakteristische Identität erlangen: Umlaufende, hohe Kolonnaden, durch die das Gebäude mit seiner Umgebung verwoben ist, reagieren auf Kurhaus, Staatstheater und das Bowling Green.

Das Prinzip des Hauses ist das einer Schichtung: Der angrenzende öffentliche Raum – sei es der Vorplatz oder der Park – findet eine Fortsetzung in den Kolonnaden, geht über in die Foyerzonen und von dort in die Veranstaltungshallen. Eine wesentliche Qualität für die Integration des großen Volumens in das Stadtgefüge ist die Trennung des Baukörpers in zwei Teile mittels eines öffentlichen Durchgangs. Städtebaulich reagiert dadurch das Kongresszentrum auf die Nahtstelle zwischen historischem Fünfeck und Villengebiet.

Das Gebäude wurde nach DGNB mit der höchsten Auszeichnung (Platin) zertifiziert. Eine besondere Innovation im Hinblick auf Energieeffizienz bietet der in das öffentliche Kanalnetz integrierte Abwasserwärmetauscher, der dem vorbeifließenden Abwasser über einen Wärmetauscher so viel Energie entnimmt, dass ein Großteil der Heizwärmeenergie des Gebäudes gedeckt werden kann. Für die Deckung des Stromverbrauchs sorgt eine 4000 Quadratmeter große Photovoltaik-Anlage, die auf dem Dach der nördlichen Halle Nord platziert ist.

ID
000


Architekturbüro

Ferdinand Heide Architekt BDA
Alt-Fechenheim 103
60386 Frankfurt am Main
http://www.ferdinand-heide.de
info@ferdinand-heide.de

Projektteam
  • Ferdinand Heide, Projektleiter
  • Heinrich Großenbach, Projektarchitekt
  • Norman Berndt, Projektarchitekt
  • Fred Schott, Projektarchitekt Fassade
  • Vjekoslav Buha, Projektarchitekt
  • Philipp Sontach, Projektarchitekt
Bauherren

Stadt Wiesbaden, vertreten durch TriWiCon - Eigenbetrieb für Messe, Kongress und Tourismus


Beteiligtes Architekturbüro

BGG Architekten + Ingenieure Grünzig Ingenieurgesellschaft mbH
Haingasse 13-15
61348 Bad Homburg
http://www.bgg.de

  • Albert-Mihajlo Thomsen, Bauleiter
  • Franziska Scharmann, Bauleiterin
  • Bernd Fecke, Bauleiter
  • Ullrich Knoll, Bauleiter
Projektsteuerung

GFP Goldschmidt Fischer Schütz Projektmanagementgesellschaft mbH, Kolpingstraße 20, 63150 Heusenstamm

Tragwerksplanung

PGK - Planungsgemeinschaft Konstruktion (Büro Kützing mit Büro Grebner) - Rhein Main Hallen -, Romano-Guardini-Platz 1, 55116 Mainz

Haustechnik

WBP Winkel Behrens Pospich Ingenieure für Haustechnik GmbH, Willy-Brandt-Weg 31, 48155 Münster

Heizung / Sanitär

WBP Winkel Behrens Pospich Ingenieure für Haustechnik GmbH, Willy-Brandt-Weg 31, 48155 Münster

Elektro

Steinigeweg Planungsbüro GmbH & Co.KG, Heinrich-Fulda-Weg 16, 64289 Darmstadt

Bauphysik

ISRW Institut für Schalltechnik, Raumakustik, Wärmeschutz Dr.-Ing.Klapdor GmbH, Kalkumer Straße 173, 40468 Düsseldorf

Lichtplanung

Day & Light Lichtplanung, Welserstraße 25, 81373 München

Brandschutz

IBC Ingenieurbau-Consult GmbH, Romano-Guardini-Platz 1, 55116 Mainz

Landschaftsarchitektur

Adler & Olesch Landschaftsarchitekten und Ingenieure Mainz GmbH, Martinsstraße 13, 55116 Mainz

Akustik

ISRW Institut für Schalltechnik, Raumakustik, Wärmeschutz Dr.-Ing.Klapdor GmbH, Kalkumer Straße 173, 40468 Düsseldorf

Innenarchitektur

Ferdinand Heide Architekt BDA, Alt-Fechenheim 103, 60386 Frankfurt

Fassadenplanung

Ferdinand Heide Architekt BDA, Alt-Fechenheim 103, 60386 Frankfurt

Kunst (am Bau)

(Wettbewerbsentscheidung noch nicht final erfolgt, Vorauswahl getroffen),